Search

Gefragte Skills in der Arbeitswelt von morgen


HR-Managerin Lina Bitzer schenkt Ihnen Bewerbungs-Tipps aus Recruiter-Perspektive.

Welche Skills braucht es für die Arbeitswelt von morgen? Unsere HR-Managerin Lina Bitzer hat sich am HR Festival in Zürich für Sie umgehört.


In einer spannenden Podiumsdiskussion mit 8 verschiedenen Professionals aus Outplacement, Personalberatung, HRM, Coaching, Projektleitung und Recruiting wurden «Future Skills & Upskilling» im aktuellen und zukünftigen Arbeitsmarkt thematisiert. Der hoch kompetitive europäische Arbeitsmarkt erfordert andere Schlüsselkompetenzen für die Beschäftigungsfähigkeit. Welche Kompetenzen werden in Zukunft gefragt sein? Wie können Sie sich fit machen für die Zukunft und das Prinzip des «lebenslangen Lernens» nachhaltig umsetzen? Wer kann Sie dabei unterstützen?


Sie finden hier Inputs als Gedankenanregung und für weitere Recherche.


Transversale Kompetenzen sind gefragt - doch was ist das?


Das Thema transversale Kompetenzen war in vielen Vorträgen am HR Festival allgegenwärtig. Transversal bedeutet «quer» und meint damit, «übertragbare Fähigkeiten», welche quer durch verschiedene Berufe, Branchen etc. relevant sind. Diese transversalen Kompetenzen hat man oder auch nicht – sie können jedoch erworben und weiterentwickelt werden. Es handelt sich dabei hauptsächlich um Selbst- und Sozialkompetenzen wie z.B.:

Interkulturelle Fähigkeiten und globales Bewusstsein, Flexibilität und Anpassungsfähigkeit, strategisches und innovatives Denken, Organisation und Zeitmanagement, Entscheidungen treffen, Teamarbeit, Empathie, Fähigkeit Beziehungen aufzubauen, Problemlösungsfähigkeit, Lernorientierung, Verhandlungsgeschick, Führung, Informationen sammeln und verarbeiten.


Hört sich gut an, oder? Wenn Sie jedoch diese «Schlagworte» ohne konkrete Beispiele in Ihrer Bewerbungskommunikation verwenden, bleiben Sie leider sehr theoretisch und oft auch plakativ.


Werden Sie konkret.


Überlegen Sie sich konkrete Beispiele anhand des Konkretisierungsdreiecks.

  1. In welcher Situation haben Sie diese Kompetenz gezeigt? Was war die Ausgangslage?

  2. Was haben Sie konkret gemacht?

  3. Und was war das Resultat?

Achten Sie dabei, kurze und knackige Aussagen zu machen und dabei klar den Mehrwert für das Unternehmen aufzuzeigen.


Tipp: Eine konkrete Anleitung dazu finden Sie auch in unserem Beitrag Stärken statt Floskeln.


Erwecken Sie Ihre «transversalen Kompetenzen» zum Leben mit Ihrem Storytelling und beweisen Sie in Ihrem Bewerbungsauftritt, dass Sie die wichtigen «Future Skills» bereits heute besitzen und konstruktiv anwenden.


Eine wertvolle Zusammenfassung mit einer detaillierten und sehr übersichtlichen Ansicht der «transversalen Kompetenzen» finden Sie unter dem folgenden Link: «Katalog für Transversale Kompetenzen als Schlüssel für die Beschäftigungsfähigkeit».


Unterstützung gefragt?


Gerne unterstützen wir Sie, auch Ihre «Future Skills» in Ihrer Bewerbungskommunikation sichtbar zu machen, vom Lebenslauf bis zum Vorstellungsgespräch. Denn: Wir schaffen berufliche Zukunft.


Einfach unverbindlich anfragen.